Tag:

Kosmopolitische Denkerinnen

Drei kosmopolitische Frauengestalten Skandinaviens: Ellen Key (Schweden), Sigrid Undset (Norwegen) und Karin Michaëlis (Dänemark)

Alle drei sind Schriftstellerinnen des 20. Jh.s., die auch außerhalb Skandinaviens von Bedeutung waren: Ellen Key als Pädagogin, die Nobelpreisträgerin Sigrid Undset als Autorin von Gegenwartsromanen und historischen Romanen und Karin Michaëlis als Autorin u.a. der bekannten Kinderbuchreihe über das Mädchen Bibi. Alle drei haben entscheidend zur internationalen Bewegung der Frauenemanzipation beigetragen und nehmen noch …
Weiter lesen

Melina Mercouri (1920 – 1994) – Kosmopolitische Denkerin

Melina Mercouri – ein Leben ohne Staatsbürgerschaft Sie war griechische Schauspielerin, Sängerin und Politikerin. Während der siebenjährigen Militärdiktatur in Griechenland zwischen 1967 und 1974 lebte Mercouri in Frankreich im Exil. Als die Künstlerin öffentlich gegen das Regime Stellung bezog, erkannten die Machthaber ihr die griechische Staatsbürgerschaft ab, ihr Pass wurde für ungültig erklärt, und Mercouri …
Weiter lesen

Hannah Arendt (1906 – 1975) – Kosmopolitische Denkerin

Die Zukunft des Politischen. Erkundungen mit Hannah Arendt. „Nur wer an der Welt wirklich interessiert ist, sollte eine Stimme haben im Gang der Welt.“ Bis zuletzt haben Hannah Arendt vor allem Fragen zur politischen Urteilskraft (und ihres drohenden Verlustes in der Massendemokratie!) umgetrieben: wider Dummheit, Verantwortungslosigkeit und Beliebigkeit existiert nur ein wirksames Gegenmittel – die …
Weiter lesen

Simone Weil – Erst Anarchistin, dann Christin

Vortragsreihe  KOSMOPOLITISCHE  DENKERINNEN In den nur allzu kurzen 15 Jahren ihres politisch-philosophischen Werdegangs war sie zuerst Anarchistin, dann Christin – und zwar als Jüdin. Zwei Themen ziehen sich durch ihr gesamtes Leben: ihr konsequenter Antikolonialismus und ihre beständige Suche nach Gewaltfreiheit. Lesung / Buchvorstellung mit Lou Marin, Marseille. Dienstag, 30. Mai 2017 | 18:00 Uhr Einladung