Archive: Projekte

Die Weisheit des Esels – Buchbesprechung

von Henning Melber. „Es gibt wenige so nützliche Weltbürger als die Esel“, zitiert Hans Göttel anfangs seiner ungewöhnlichen Hommage an den Weltbürger Dag Hammarskjöld aus den Werken von August von Kotzebue (1761-1819). Wie er auch erklärt, als Huftier (nicht Hornvieh) erreicht dieser Orte der Wahrheit (S. 17). So begleitet den Verfasser – und uns Lesende …
Weiter lesen

Marie Franzos. Aus der Reihe „Kosmoplitische Denkerinnen“

von Susanne Blumesberger. ÜbersetzerInnen wurden kaum beachtet oder gewürdigt und schließlich auch oft vergessen. Das mag eventuell auch mit der Geschichte des Übersetzers zusammenhängen. Im Zeitalter der Aufklärung war übersetzen für Frauen eine wirksame Strategie, um selbst schreiben zu können ohne dafür ihre Identität preisgeben zu müssen, denn Übersetzen erfolgte zumeist anonym. Übersetzungen waren sehr …
Weiter lesen

Henriette Haill. Aus der Reihe „Kosmoplitische Denkerinnen“

von Erich Hackl. Henriette Haill war in fünffacher Weise dazu bestimmt, von der literarischen Öffentlichkeit übersehen zu werden: aufgrund ihrer ärmlichen Herkunft; aufgrund ihrer kommunistischen Gesinnung; aufgrund ihrer Zuwendung zur geographischen wie sozialen Peripherie; aufgrund ihres Geschlechts; aufgrund ihrer Bescheidenheit. Die zeitlebens wenig beachtete Erzählerin und Lyrikerin Henriette Haill (1904-1996) war eine sozial engagierte, politische …
Weiter lesen

Simone Weil. Aus der Reihe „Kosmoplitische Denkerinnen“

von Lou Marin. Nur mit dem Leib bewaffnet. Simone Weil (1909-1943) und ihre bedingungslose Suche nach wirksamer Gewaltfreiheit unter rationalen und irrationalen Bedingungen. Die Dichterin Nelly Sachs widmete Simone Weil posthum das Gedicht „In Wüsten gehen“ im Jahre 1960: Plötzlich aufstehn vom Mittagstisch nur mit dem Leib bewaffnet zu den lachenden Hyänen wandern. Albert Camus …
Weiter lesen

Begegnungen im Rahmen von entwicklungspolitischen Aktionstagen

in der kosmopolitischen Bibliothek und im kosmopolitischen Garten. Mit „Mut zur Hoffnung und Freude am Teilen“ trafen sich, am 9. März 2017, Migrantinnen und Migranten und Ansässige um zu zeigen, dass auch angesichts der wenig beruhigenden Zeiten Hoffnung möglich ist. Dabei unterstützt und ermuntert das gegenseitige Mitteilen und Teilen. Die Gäste brachten Selbstgestaltetes – Bilder …
Weiter lesen

mehr demokratie!

von Brigitte Weber. Die parteiunabhängige Initative für eine Stärkung direkter Demokratie. Wenn es den Wunsch nach „mehr Demokratie“ gibt, dann gibt es schon Demokratie. Dem Verständnis des Wortes nach ist es ein Einzahlwort. Das heißt, entweder leben wir in einer Demokratie, oder eben nicht. Doch welche Informationen erhalten wir Bürger/innen? Kennen wirdie Themen, die im …
Weiter lesen