Kategorie:

Bibliothek

Hannah Arendt (1906 – 1975) – Kosmopolitische Denkerin

Die Zukunft des Politischen. Erkundungen mit Hannah Arendt. „Nur wer an der Welt wirklich interessiert ist, sollte eine Stimme haben im Gang der Welt.“ Bis zuletzt haben Hannah Arendt vor allem Fragen zur politischen Urteilskraft (und ihres drohenden Verlustes in der Massendemokratie!) umgetrieben: wider Dummheit, Verantwortungslosigkeit und Beliebigkeit existiert nur ein wirksames Gegenmittel – die …
Weiter lesen

Buchpräsentation „Ins Unterholz der Aufklärung“

Buchpräsentation zur Neuerscheinung im Verlag Akademie Pannonien Ins Unterholz der Aufklärung Streifzüge in die Aphorismen von Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799) Es gibt so etwas wie das Unterholz von Gedanken: Ideen, Einfälle, Gefühle, Vermutungen, die vor allen vorzeigbaren, veröffentlichungsreifen Formulierungen dem Autor durch den Sinn gehen. Horst Rumpf, emeritierter Professor für Erziehungswissenschaft an der Universität Frankfurt …
Weiter lesen

Benefizveranstaltung für Straßenkinder in Ouagadougou – Betreuung und Ausbildung für Kinder und Jugendliche in Burkina Faso

und dennoch … weihnachten – a ipak … božić Einladung zum pannonischen Abend – verbunden mit einer Weihnachtsfeier mit den BewohnerInnen des ÖJAB-Hauses Eisenstadt Das Pannonische Institut bemüht sich um die internationale Begegnung und Verständigung im pannonischen Raum. Das geschieht u.a. durch vielschichtige und mehrsprachige Publikationen. Präsentation des Pannonischen Jahrbuchs Robert Hajszan und Franz Osztovits …
Weiter lesen

Benefizveranstaltung zugunsten ARBITH – Förderung von Arbeitsstätten, Bildung und Therapie

Skurrile Krimilesung: VERGRABEN. Ein Kriminalroman von dem niemand spricht. Hans Weiss, „Der Autor“ Theo Hartmann, „Der Erzähler“ Klaus Kimbacher, „Die Anderen“ Werner Konas, „Die Stimme“ „Der Autor“ hat einen Krimi geschrieben. „Der Erzähler“ möchte das unbedingt einem Publikum näher bringen. „Die Anderen“ wollen natürlich mitmischen. Und „Die Stimme“ ist der festen Überzeugung, dass das ohne …
Weiter lesen

Simone Weil – Erst Anarchistin, dann Christin

Vortragsreihe  KOSMOPOLITISCHE  DENKERINNEN In den nur allzu kurzen 15 Jahren ihres politisch-philosophischen Werdegangs war sie zuerst Anarchistin, dann Christin – und zwar als Jüdin. Zwei Themen ziehen sich durch ihr gesamtes Leben: ihr konsequenter Antikolonialismus und ihre beständige Suche nach Gewaltfreiheit. Lesung / Buchvorstellung mit Lou Marin, Marseille. Dienstag, 30. Mai 2017 | 18:00 Uhr Einladung

„Dag Hammarskjöld für kosmopolitische Passagen“ 

Buchpräsentation und Lesung  17. März 2017 | 19:30 Uhr Einblicke in politische Weisheiten des zweiten UN-Generalsekretärs Dag Hammarskjöld (1905 – 1961) Hans Göttel, Studienleiter des Europahauses Burgenland, Autor des Buches „Dag Hammarskjöld für kosmopolitische Passagen, präsentiert in weltbürgerlicher Perspektive Einblicke in politische Weisheiten des zweiten UN-Generalsekretärs Dag Hammarskjöld (1905-1961) in seinem Bemühen um die Bildung …
Weiter lesen