Programm im Herbst 2020

Das Europahaus Burgenland – Akademie Pannonien startet am 5. Oktober in das Herbstprogramm 2020. In Zeiten der Krise nimmt das Europahaus seine Rolle als Ort der Teilhabe und Begegnung ein.

Wir laden Sie – unter Einhaltung der Covid-19 Maßnahmen – herzlich zu allen unseren Veranstaltungen ein.

Wir beginnen am 5.10. mit der Durchführung eines Bibliotheksgesprächs zur Situation der indigenen Völker und der politischen Entwicklung in Kolumbien mit einem Reisebericht von Edith Axmann-Spielberger und Ottilie Reinfeld. Verbunden mit einer Bilderausstellung des in Baden lebenden kolumbianischen Künstlers José Gamboa. Einladung

Weiters findet am 19.10. ein Bibliotheksgespräch zum 75. Jahr Jubiläum der Vereinten Nationen und zur Rolle der Nationen sowie der Vereinten Nationen bei der Erstellung um Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele.

Am 16.11. laden wir im Anschluss an ein internationales Kolloquium „Im kosmopolitischen Vernehmen – Perspektiven für die Akademie Pannonien“ zu einem Konzert im Haydn-Konservatorium mit Paul Gulda unter dem Titel „Im kosmopolitischen Vernehmen – weltbürgerliche Klänge aus Volksmusik: Joseph Haydn, Ferenz Liszt, Béla Bartók, Carl Goldmark“ ein.

Mehr dazu im Terminkalender.

Covid-19-Maßnahmen