Empfohlen

Grenzw(a)ertige Streitgespräche

Österreichs Ideengeschichte führt entlang grenzwertigen Denkens. Mal begegnet man dem Motiv der Ostmark als dem Bollwerk gegen asiatische Landnahmen, dann wieder der Vision des integrierenden Reiches. Anlässlich des Beitritts zur Europäischen Union wurde die völkerverbindende Kompetenz besonders bemüht, von der Brückenfunktion zwischen Ost und West und von der interkulturelle Versiertheit Österreichs im Umgang mit den …
Weiter lesen

303 Zeichen für Europa

In einem Satz, der aus 303 Zeichen besteht, brachte Thomas Mann in der Zeit des Zweiten Weltkrieges zum Ausdruck, was für ihn Europa bedeutete: Der Begriff “Europa” war uns lieb und teuer, etwas unserem Denken und Wollen Natürliches. Es war das Gegenteil der provinziellen Enge, des bornierten Egoismus, der nationalistischen Rohheit und Unbildung; er meinte …
Weiter lesen

Gemeinschaftsausstellung „NEGNUREIK RAMREIVER“

Vernissage 25. August ,18 Uhr Grenzw(a)ertiges Streitgespräch 27. August, 19 Uhr Benefizlesefest 4. September, 19 Uhr Finissage 8. September ab 16 Uhr geöffnet Freitag, Samstag, Sonntag ab 17 Uhr oder tel. Anfrage

Erdfest im Kosmopolitischen Garten

Wir stellen Erde und Himmel zur Verfügung – Sie bringen Körbe mit Gläsern, Tellern, Getränken, Speisen und Decken mit. Gemeinsam essen und singen. Donnerstag, 21. Juni 2018, 19:00 Uhr im Kosmopolitischen Garten des Europahauses Campus 2, Eisenstadt (hinter dem ÖJAB-StudentInnen Wohnhaus). Bei Schlechtwetter in der Aula des ÖJAB-StudentInnen Wohnhauses. Alle sind herzlich willkommen!

Drei kosmopolitische Frauengestalten Skandinaviens: Ellen Key (Schweden), Sigrid Undset (Norwegen) und Karin Michaëlis (Dänemark)

Alle drei sind Schriftstellerinnen des 20. Jh.s., die auch außerhalb Skandinaviens von Bedeutung waren: Ellen Key als Pädagogin, die Nobelpreisträgerin Sigrid Undset als Autorin von Gegenwartsromanen und historischen Romanen und Karin Michaëlis als Autorin u.a. der bekannten Kinderbuchreihe über das Mädchen Bibi. Alle drei haben entscheidend zur internationalen Bewegung der Frauenemanzipation beigetragen und nehmen noch …
Weiter lesen

Kosmopolitische Nachtmeditation

mit Gedanken von und zu Dag Hammarskjöld, dem schwedischen Diplomaten und Mystiker, der sich als 2. UN-Generalsekretär um den Frieden und die Bildung von internationalen Gemeinschaften bemüht hat. In Verbindung mit der Ausstellung Nicht auf der Erde lasten – Dag Hammarskjölds Bergleben und Natursehen Lesung: Franz Richard Reiter Musik: Manuel Savron (Diatonische Harmonika) Freitag, 25. …
Weiter lesen

100 Jahre Republik

„Ging 1918 die Ehe von Thron und Altar in Brüche?“ Religionsrechtliche Überlegungen zum Wechsel von der Monarchie zur Republik. Mit Dr. Karl Schwarz, Universitätsprofessor für Kirchen- und Staatskirchenrecht, Ministerialrat a.D. im Kultusamt, wissenschaftlicher Beirat der Akademie Pannonien. Donnerstag, 7. Juni 2018 | 19:00 Uhr im Europahaus Burgenland

Beginn der Gartensaison

Es ist wieder so weit …. Nach dem langen Winter wurden die Beete von der Landwirtschaftlichen Fachschule für die Aussaat und Auspflanzung von Jungpflanzen vorbereitet. Es sind auch einige Hochbeete frei – Anmeldungen sind willkommen. Wir bitten alle Interessenten am Dienstag, 24. April 2018 um 10:00 Uhr zur Besprechung und Beeteinteilung in den Kosmopolitischen Garten …
Weiter lesen